Zimmerpflanzen sind unsere Evergreens 


Da am 10. Januar der internationale Tag der Zimmerpflanze ist, finden wir, dass dies doch eine richtig gute Gelegenheit ist, die Weihnachtsdeko durch frisches neues Grün zu ersetzen. 

Grüne Zimmerpflanzen werten Ihr Zuhause nicht nur optisch auf, sie verbessern auch immer die Raumluftqualität.

Wir haben zum Ehrentag der Zimmerpflanze ein paar Pflanzenarten zusammengestellt, die auch für kleine vierbeinige Mitbewohner wie Katze und Hund ganz unbedenklich sind.

* Pilea peperomioides (auch Ufo-Pflanze genannt –        mit runden Blättern) oder alternativ Pilea peperomia polybotrya (sieht der Ufo-Pflanze zum Verwechseln ähnlich, hat aber spitz zulaufende Blätter) – beide Arten lieben es an ihrem Platz gerne hell, aber nicht zu heiß. Aus ihrer Liebe zum Licht machen sie kein Geheimnis – die Ausrichtung ihrer Blätter verrät dies direkt.

* Haworthia – der Lieblingsplatz dieser kleinwüchsigen Sukkulente liegt im Halbschatten, direkte Sonneneinstrahlung mag sie nicht. Auch die Bewässerung ist nur mäßig von Nöten.

* Calathea – auch Pfeilwurze genannt – ist eine wunderbare und sehr pflegeleichte Zimmerpflanze mit der Besonderheit, dass sie ihre Blätter nachts schließen, um sich morgens wieder zu öffnen.

* Palmen sind in der Regel auch unbedenklich. Die Ausnahme ist die Yucca Palme, die bei Tieren durch ihre giftigen Blätter und den Stamm schon mal für heftigen Durchfall sorgen kann. Sie sollte daher lieber draußen bleiben. 


Blüten-Eiswürfel

Die letzten schönen warmen Sommerabende stehen uns derzeit ins Haus.

Was kann da erfrischender sein, als ein
kühles Getränk? Oh ja!! ....und das mit wunderschönen Blüteneiswürfeln.


Damit verfeinern Sie jeden Drink - ob Cocktail, Eistee oder eine Limonade - und sorgen neben dem feinen Aroma auch für einen Hingucker im Glas.

Am besten funktioniert dies mit essbaren Blüten wie Stiefmütterchen, Lavendel, Ringelblumen, Gänseblümchen, Rosen oder Kornblumen.

Wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!



Winterhochzeit 

Hatten Sie auch Ihre Hochzeit in diesem Sommer geplant und musstet Sie diese durch Corona verschieben?

Als angehendes Brautpaar braucht man in diesem Jahr wirklich viel Geduld und Flexibilität.

Haben Sie schon mal mit dem Gedanken einer Winterhochzeit gespielt? Sie kann so romantisch sein! 

Gerade bei der Dekoration kann man toll mit warmen Farben spielen im Gegensatz zur kühlen Jahreszeit.

Zudem sind Locations im Winter oft leichter und auch kurzfristiger buchbar als in der Hochzeitshochsaison von April bis August.

...und es gibt so viele schöne kreative Dinge, die sich einbinden lassen wie Glühwein und heiße Maronen zum Empfang beim prasselnden Lagerfeuer, eine leckere Punschbar, personalisierte Weihnachtskugeln als Gastgeschenke oder, oder, oder....

Wir stehen Ihnen bei der Beratung von Brautstrauss bis festlicher Tischdekoration sehr gerne jederzeit zur Seite.


 

Torffrei für's Klima!

Wussten Sie, dass Sie bei der Entscheidung für „torffreie Blumenerde“ auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten könnt?

Torf ist ein sehr beliebter Zusatzstoff in Blumenerde, 
da er schnell viel Wasser aufnehmen und auch schnell viel Wasser abgeben kann und somit das Wachstum unserer Pflanzen fördert.

Allerdings werden durch die Torfgewinnung unsere Moore zerstört, die ein hervorragender CO2 Speicher sind. 

Durch den Abbau von Torf wird CO2 in dem Fall wieder freigesetzt. Zudem werden so wertvolle Lebensräume zerstört und auch die Artenvielfalt wird weiter gefährdet.

Beim nächsten Blumenerde-Einkauf einfach mal drauf achten – denn Klimaschutz fängt schon bei solch kleinen Entscheidungen an.